» Sitemap
» Impressum
» Datenschutz

Einstärkengläser

Geometrie

Trotz exakter Zentrierung der Brillengläser und richtiger optischer Wirkung, sind höhere Brillenglaswerte manchmal gewöhnungsbedürftig. Ursache sind verschiedene Abbildungsfehler, die mit nur zwei optischen Flächen nicht beseitigt werden können. Meistens ist das auch gar nicht nötig, da die vom Auge zum Gehirn gelieferten Bilder sowieso von schlechter Qualität sind. Der Seheindruck wird 'einfach neu berechnet'. Deshalb bereiten geringe Glasstärken im Allgemeinen keine Schwierigkeiten. Wichtig ist hier 'nur' die haltbare Verbindung der Gläser mit der Fassung.

Standard

  • kugelförmige Vorder- und Rückfläche
  • optimale Kombination der Flächen in wirtschaftlich vertretbaren Abstufungen
  • dargestellter Abbildungsfehler: Öffnungsfehler
Strahlengang: Standardbrillenglas mit Öffnungsfehler

asphärisches Glas

  • nicht-kugelförmige Vorderfläche (zum Rand hin flacher)
  • Verbesserung der Abbildung
  • Dickeneinsparung (bei Plusgläsern)
Strahlengang: asphärisches Brillenglas

Javascript empfohlen